Hauptseite Geschichte und Kultur„Marilyn Monroe. Die Unbekannte“
„Marilyn Monroe. Die Unbekannte“

„Marilyn Monroe. Die Unbekannte“

Schwere Kindheit, hart erkämpfter Aufstieg, unfassbare Popularität und mysteriöser Tod: Eine Ausstellung im Historischen Museum der Pfalz Speyer zeigt die bekannten und unbekannten Seiten der Hollywood-Ikone Marilyn Monroe.

Die Ausstellung „Marilyn Monroe. Die Unbekannte“ zeigt auf rund 1000 Quadratmetern Fläche 300 Exponate aus dem privaten Nachlass der Schauspielerin und dem von Zeitzeugen: darunter Kleidungsstücke, Make-up, Zeichnungen, Briefe, Terminkalender und Geschäftsdokumente.

„Im Licht der Öffentlichkeit stand bislang nur ihre Rolle als Marilyn Monroe“, sagt Alexander Schubert, leitender Direktor des Historischen Museums der Pfalz in Speyer. „Anhand der originalen Besitzgegenstände, zu denen wir jeweils Geschichten erzählen können, wenden wir uns mehr der echten Norma Jeane zu. Wir zeigen damit beide Seiten von ihr.“

Exponate zum ersten Mal in Deutschland

Die meisten Objekte stammen aus der Privatsammlung von Ted Stampfer, einem gebürtigen Kurpfälzer.Die Ausstellungsstücke wurden nach Monroes Tod wegen Testament-Streitigkeiten zunächst in New York eingelagert. So blieben sie fast vier Jahrzehnte lang wie in einer Zeitkapsel konserviert — bis sie Ende der 1990er-Jahre versteigert wurden. Ted Stampfer begann damals, die Objekte aus dem Nachlass Monroes systematisch zusammenzutragen.

Das Ergebnis ist die weltweit größte Sammlung ihrer Art. Nun werden die Objekte erstmals in Deutschland gezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.